Ultraschall-Wärmemengenzähler

Mit Ultraschall zur Präzision
Ultraschall-Wärmezähler werden immer dort eingesetzt, wo besonders präzise und langzeitstabile Messungen notwendig sind. Meist muss ein möglichst großer Messbereich abgedeckt werden und auch kleinste Verbräuche in dem jeweiligen Messbereich müssen exakt bestimmt werden können.

Insbesondere die verbauten, hochwertigen Materialien sorgen dafür, dass eine Ablagerung im Messgerät verhindert wird und auch verunreinigtes Medium annähernd keinen Verschleiß erzeugt.

Im Ultraschall-Wärmezähler konnte eine noch kürzere Abtastrate gegenüber dem Flügelrad-Wärmezähler realisiert werden, so dass das Messgerät auch für die Warmwasserabtrennung bestens geeignet ist.

Ein großer Vorteil ist das kompakte Design des Ultraschall-Wärmezählers. Die sehr geringe Bauhöhe ermöglicht den Einsatz auch auf engem Raum. Auch die Einbaulage des Messgerätes kann beliebig gewählt werden und auch die Über-Kopf-Montage ist problemlos möglich.

So kann flexibel auf die vorgefundene Einbaustelle reagiert werden. Das Gerät verfügt über ein abnehmbares Rechenwerk. Selbstverständlich kann der Ultraschall-Wärmezähler mit allen verfügbaren Wärmezähler-Kommunikationsmodulen ausgestattet werden. Somit steht die vollständige Systemlandschaft SRH-OMS, SRH Walk-by, SRH-M Bus zur Verfügung.

Technik

Der Wärmezähler besteht aus einem Paar präziser Temperaturfühler und aus einem Ultraschall-Durchflusssensor, der in einem Heizwasserkreislauf eingebaut wird. Ein elektronisches Rechenwerk ermittelt laufend die Temperaturdifferenz zwischen Vor- und Rücklauf sowie den Durchfluss. Die aus beiden Werten berechnete Wärmeleistung wird aufsummiert, angezeigt oder an ein datenverarbeitendes System per Funk oder Kabel weitergeleitet.

Der Ultraschall-Wärmezähler ist ein mit verschiedenen externen Modulen erweiterbarer Wärmezähler.

Der Ultraschall-Wärmezähler verfügt über zwei Kommunikations-Schnittstellen.

  1. Die von außen zugängliche IrDA-Schnittstelle. Dadurch ist der Ultraschall-Wärmezähler jederzeit vor Ort parametrierbar.
  2. Die Modulschnittstelle, über die der Wärmezähler für Funk- oder andere Kommunikationswege nachgerüstet werden kann.

Messprinzip

Der Durchflusssensor des Verschraubungszählers arbeitet nach dem Ultraschall-Messprinzip. Der durchfließende Wasserstrom wird mittels akustischen Sensoren gemessen. Der geringe Wartungsaufwand und das Fehlen mechanisch bewegter Bauteile zur Ermittlung eines exakten Volumenstroms zeichnen dieses Messprinzip aus.

Eine falsche Durchflussrichtung wird erkannt und durch eine Fehlermeldung im Display angezeigt.

HINWEIS

Verwenden Sie für dieses Gerät als Medium nur Wasser ohne chemische Zusätze. Glykolzusätze sind ausdrücklich nicht zulässig! Die Anlagen müssen vor der Inbetriebnahme vollständig entlüftet sein.

Bestimmen des Wärmeverbrauchs

Mit der gemessenen Temperaturdifferenz aus dem Vorlauf und Rücklauf, dem gemessenen Durchfluss sowie dem berechneten Wärmekoeffizienten wird nach einem internen Rechenvorgang die Wärmemenge in physikalischen Einheiten (kWh, MWh, MJ, GJ) auf dem LC-Display angezeigt.

Kommunikationsschnittstellen

  • wireless M-Bus;
  • wireless M-Bus + 3 Impulseingänge
  • M-Bus;
  • M-Bus + 3 Impulseingänge
  • 2 Impulsausgänge

Der Ultraschall-Wärmezähler ist in der Kompaktversion von 0,6 m³/h bis 6,0 m³/h verfügbar.

Überzeugende Leistungsmerkmale

  • Modul-Lösung für verschiedene Kommunikationsschnittstellen für große Flexibilität und geringere Lagerhaltungskosten
  • Leichte Systemanbindung u. a. mit 3 Impulseingängen oder 1-2 Impulsausgängen
  • Rückfluss- und Lufterkennung zur einfachen Fehleranalyse
  • Präzise Messungen durch 2 / 60 s dynamischen Temperaturmesszyklus
  • Hochtemperaturvariante (15 – 130 °C) für den Einsatz in Fernwärmeanlagen
  • Funk-Übertragung im Kompakttelegramm
  • Speicherung von 24 Monats- und 24 Halbmonatswerten
  • Temperatursensor-Variante mit 6 Metern Länge
  • Hohe Sicherheit durch Schutzklasse IP65
  • Flexibilität vor Ort durch einmaliges Einstellen des Einbauortes und der Energieanzeige
  • Integrierte Vorbereitung für Netzversorgung
  • Schnelles Monitoring durch optionales externes Netzteil möglich

Sie haben Fragen zum Ultraschall-Wärmemengenzähler?